Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Handgepäck

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11



 

Airline Kabine

Was ist als Handgepäck erlaubt? Antworten auf die häufigsten Fragen.

In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Handgepäck wissen müssen. Das Wichtigste: Bitte vor Flugantritt immer noch einmal bei der Fluggesellschaft über die Handgepäcksbestimmungen informieren.

 

1) Übersicht der Handgepäcksbestimmungen nach Airlines
2) Das Gepäck an Bord eines Flugzeugs
3) Welche Arten von Handgepäck gibt es?
4) Wie sieht das ideale Handgepäck aus?
5) Vor- und Nachteile der verschiedenen Handgepäcksstücke
6) Was sind persönliche Gegenstände?
7) Wie kann das Haustier als Handgepäck transportiert werden?
8) Was ist Sondergepäck?
9) Wie lange vor dem Abflug sollte man am Flughafen sein?
10) Wo und wie wird das Handgepäck transportiert?
11) Was darf und sollte im Handgepäck transportiert werden?
12) Was ist bei Flüssigkeiten und Medikamenten zu beachten?
13) Gibt es Ausnahmen bei den Flüssigkeiten?
14) Wie ist die Regelung bei Duty-Free-Einkäufen?
15) Was darf ausschließlich im Handgepäck transportiert werden?
16) Was ist im Handgepäck grundsätzlich verboten?

 

 

 

Übersicht der Handgepäcksbestimmungen nach Airlines

Airline

Handgepäck

Kleidersack

Gewicht

zusätzliches
Gepäckstück

Adria 55 x 40 x 23 cm 8 kg nein
Aer Lingus 55 x 40 x 20 cm 10 kg 33 x 25 x 20 cm
Aeroflot 55 x 40 x 20 cm 10 kg persönlicher
Gegenstand
Aerolineas Argentinas 55 x 35 x 25 cm 8 kg nein
Air Algerie 55 x 35 x 25 cm 10 kg nein
Air Baltic 55 x 40 x 20 cm 8 kg 30 x 40 x 10 cm
Air Canada 55 x 40 x 25 cm k. A. 43 x 33 x 16 cm
Air China 56 x 36 x 23 cm 7 kg persönlicher
Gegenstand
Air Dolomiti 55 x 40 x 20 cm 7 kg nein
Air France 55 x 35 x 25 cm 12 kg 40 x 30 x 15 cm
Air Malta 55 x 40 x 20 cm 10 kg nein
Air Moldova 50 x 40 x 25 cm 8 kg nein
Air New Zealand Gesamtlängenmaß:
115 cm
7 kg persönlicher
Gegenstand
Air Serbia 55 x 40 x 20 cm 8 kg nein
Alitalia 55 x 35 x 25 cm 8 kg 45 x 36 x 20 cm
American Airlines 56 x 36 x 23 cm k. A. 45 x 35 x 20 cm
Austrian Airlines 55 x 40 x 20 cm 8 kg nein
ASL Airlines France Gesamtlängenmaß:
115 cm
5kg nein
Atlas Global 56 x 45 x 25 cm 8 kg nein
Belavia 50 x 40 x 20 cm 8 kg nein
British Airways 56 x 45 x 25 cm 23 kg nein
bmi regional 55 x 40 x 23 cm 12 kg nein
Brussels Airlines 55 x 40 x 23 cm 57 x 54 x 15 cm 12 kg nein
Cathay Pacific 56 x 36 x 23 cm 7 kg 40 x 30 x 15 cm
Condor 55 x 40 x 20 cm 6 kg nein
Corendon 55 x 35 x 25 cm 7 kg nein
Croatia Airlines 55 x 40 x 25 cm 8 kg 40 x 30 x 10 cm
Easyjet 56 x 45 x 25 cm unbeschränkt
Edelweiss Air 55 x 40 x 23 cm 8 kg nein
Egypt Air 58 x 45 x 25 cm 8 kg nein
Eurowings 55 x 40 x 23 cm 57 x 54 x 15 cm 8 kg 40 x 30 x 10 cm
EL AL 56 x 45 x 25 cm 8 kg nein
Finnair 56 x 45 x 25 cm 10 kg 40 x 30 x 15 cm
Flybe 55 x 35 x 20 cm 10 kg nein
Germanwings 55 x 40 x 23 cm 57 x 54 x 15 cm 8 kg 40 x 30 x 10 cm
Iberia 56 x 45 x 25 cm unbeschränkt nein
Icelandair 55 x 40 x 20 cm 10 kg nein
KLM Royal Dutch Airlines 55 x 35 x 25 cm 12 kg nein
LATAM Airlines 55 x 35 x 25 cm 8 kg nein
LOT Polish Airlines 55 x 40 x 23 cm 8 Kg nein
Lufthansa 55 x 40 x 23 cm 57 x 54 x 15 cm 8 kg 30 x 40 x 10 cm
Luxair 55 x 40 x 23 cm 8 kg nein
Norwegian Air Shuttle ASA 55 x 40 x 23 cm 7 kg nein
Oman Air 51 x 41 x 24 cm 7 kg nein
Onur Air 56 x 45 x 21 cm 8 kg nein
Pegasus Airlines 55 x 40 x 20 cm 8 kg nein
Qantas Airways Gesamtlängenmaß:
115 cm
7 kg nein
Qatar Airways 50 x 37 x 25 cm 7 kg nein
Royal Air Maroc Gesamtlängenmaß:
115 cm
10 kg nein
Royal Jordanian 51 x 41 x 23 cm 7 kg persönlicher
Gegenstand
Ryanair 55 x 40 x 20 cm 10 kg 35 x 20 x 20 cm
Scandinavian Airlines 55 x 40 x 23 cm 8 kg nein
Singapore Airlines Gesamtlängenmaß:
115 cm
7 kg nein
SunExpress 55 x 45 x 20 cm 8 kg nein
Swiss Air 55 x 40 x 23 cm 57 x 54 x 15 cm 8 kg nein
TAP Air Portugal 55 x 40 x 20 8 kg kleine Tasche,
max. 2 kg
Thai Airways 56 x 45 x 25 cm 7 kg nein
Transavia Airlines 55 x 40 x 25 cm 10 kg nein
Tunisair Gesamtlängenmaß:
115 cm
8 kg nein
Ukraine International Airlines 55 x 40 x 20 cm 7 kg nein
United Airlines 55 x 35 x 22 cm unbeschränkt 43 x 25 x 22 cm
Ural Airlines 55 x 40 x 20 cm 5 kg nein
Vietnam Airlines 56 x 36 x 23 cm 7 kg nein
Vueling Airlines 55 x 40 x 20 cm 10 kg nein
Wizz Air 42 x 32 x 25 cm unbeschränkt persönlicher
Gegenstand
WOW Air 42 x 32 x 25 cm 10 kg nein

 

 

 

Das Gepäck an Bord eines Flugzeugs

Bei der Planung einer Flugreise sind viele Dinge wichtig. Einer der wichtigsten Punkte ist Inhalt und Größe des Handgepäcks. Die zulässige Größe und das Gewicht des Handgepäcks sind bei den Fluggesellschaften oft sehr unterschiedlich und ändern sich auch hin und wieder. Auch die Anzahl der zugelassenen Kabinengepäckstücke ist zu beachten. Manche Dinge müssen auf jeden Fall im Handgepäck befördert werden, andere sind nicht erlaubt.
Viele Dinge sind zu berücksichtigen, um zu verhindern, dass man am Flughafen steht und das Gepäck nicht mitgenommen wird oder erhebliche Gebühren zu entrichten sind. Es spielt keine Rolle, ob es sich um einen Kurz-, Mittel- oder Langstreckenflug handelt. Die Bestimmungen für das Gepäck an Bord sind in der Regel dieselben. Es gibt Ausnahmen bei unterschiedlichen Tarifen, Flugstrecken und Ländern. Eine Überprüfung im Einzelfall gewährleistet die Mitnahme des richtigen Gepäcks.

 

 

Welche Arten von Handgepäck gibt es?

Grundsätzlich sind Trolleys, Rucksäcke, Taschen oder faltbare Kleidersäcke erlaubt. Die Bestimmungen der Fluggesellschaft zu Maximalgewicht und Maximalgröße sowie die Anzahl der erlaubten Handgepäcksstücke sind einzuhalten. Sind mehrere Handgepäcksstücke erlaubt, informieren Sie sich bei der Fluggesellschaft über die zulässigen Maße für das Zweitgepäcksstück. Diese sind nicht zwangsläufig identisch mit den Vorgaben für das erste Handgepäcksstück.

 

 

Das ideale HandgepäckWie sieht das ideale Handgepäck aus?

Das Gepäck sollte auf die Bedürfnisse des Reisenden abgestimmt sein. Wichtig ist immer eine Tasche außen, damit Ticket, Medikamente und Lesematerial leicht zugänglich sind. Dies ist besonders wichtig, wenn nur ein Gepäckstück zugelassen ist. Ein deutlich komfortableres Reisen ermöglichen Gepäckstücke, die sich am Koffer befestigen lasen. Am Flughafen und unterwegs lässt sich so beides zusammen transportieren und man hat eine Hand frei für Handy, Ticket oder den unerlässlichen Coffe to go.  Der Inhalt ist ebenfalls wichtig. Ein Nackenhörnchen, ein Stromadapter, ein Regenschirm sind immer vorteilhaft. Auf Langstreckenflügen sind Socken, Wechsel-Unterwäsche, ein frisches T-Shirt, Zahnbürste und Zahnpasta hilfreiche Begleiter an Bord. Das Gewicht ist natürlich auch ein wichtiger Punkt. Das Handgepäcksstück sollte ein möglichst geringes Eigengewicht haben. Bei Trolleys empfiehlt sich beispielsweise Polycarbonat.

 

 

 

Vor- und Nachteile der verschiedenen Handgepäcksstücke

Grundsätzlich sollte man sich für das Gepäcksstück entscheiden, mit dem man sich am wohlsten fühlt. Trolleys haben den Vorteil, dass man sie nicht tragen, sondern nur ziehen muss. Vor allem Hartschalentrolleys schützen den Inhalt natürlich effizienter als ein weiches Gepäckstück. Ein Rucksack ist dafür bei Treppen und holprigem Untergrund gegebenenfalls praktischer. Zudem sind Rucksäcke meistens leichter als Trolleys. Auch Trekkingrucksäcke können an Bord mitgenommen werden. Sie dürfen jedoch, wie alle anderen Handgepäcksstücke auch, nicht die Maße und Gewichtsbestimmungen überschreiten.
Ein Rucksack oder ein weicher Trolley ist flexibler als ein Hartschalentrolley. Das kann natürlich praktisch sein, wenn man in letzter Minute noch etwas ins Gepäck quetschen muss. Achten Sie aber darauf, die Höchstbeschränkungen für die Außenmaße nicht zu überschreiten.
Jeder Passagier hat ein anderes Empfinden für den Tragekomfort des Gepäcks, daher ist dies eine Einzelfallentscheidung und lässt sich nicht verallgemeinern. Jeder Passagier entscheidet im Vorfeld, welche Vorteile ihm wichtig sind und wählt anhand dieser Ansprüche das für ihn passende Gepäckstück aus.

 

 

Was sind persönliche Gegenstände?

Viele Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme eines zusätzlichen persönlichen Gegenstandes oder einer Handtasche. Ein persönlicher Gegenstand ist ein Mantel, eine Jacke, ein Laptop oder Notebook in einer Laptoptasche, ein Regenschirm, Krücken, ein Gehstock oder Lesematerial. Für mitreisende Kleinkinder sind eine Baby-Tragetasche, ein faltbarer Buggy oder ein Kinderautositz erlaubt.

 

 

Wie kann das Haustier als Handgepäck transportiert werden?

Einige Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme von Haustieren. Die meisten Airlines gestatten die Mitnahme von kleinen Hunde und Katzen in der Kabine. Kaninchen, Reptilien und Vögel werden, falls die Mitnahme generell gestattet ist, im Frachtraum transportiert. Low Budget-Airlines transportieren meist keine Tiere. Die Tiere werden im Vorfeld angemeldet. Entsprechende Transportboxen und Transporttaschen sorgen für die Sicherheit der Tiere. Eine Transportbox oder Transporttasche für Katzen oder Hunde muss wasserdicht und bisssicher sein. Das zulässige Höchstgewicht beträgt normalerweise acht Kilo zusammen mit der Box. Die Katze oder der Hund wird unter dem Vordersitz verstaut und bleibt während des Fluges in der Box. Begleithunde oder Servicehunde, die als solche ausgewiesen sind, dürfen im Allgemeinen ohne Box mitfliegen, allerdings nur nach Voranmeldung und Absprache.

 

 

Was ist Sondergepäck?

Einige Fluggesellschaften fordern die Buchung eines separaten Sitzplatzes für das Sondergepäck. Für jede Art von Sondergepäck existieren geeignete Transportmittel. Sinnvoll ist es immer, die Dinge zu sichern und zu schützen, egal ob als Kabinengepäck oder im Frachtraum. Fahrradkoffer, Golfgepäck, Tiertransportboxen und Transporttaschen gewährleisten Schutz für den Inhalt. Bei Hunden und Katzen ist das Transportmittel vorgeschrieben. Eine vorherige Anmeldung von Sondergepäck ist erforderlich. Wie lange vor dem Abflug sollte man am Flughafen sein?

 

 

Wie lange vor Abflug sollte man am Flughafen sein?

Je nach Flug und nach Art des Gepäcks ist entsprechend Zeit einzuplanen. Wer nur mit Handgepäck reist, benötigt am

wenigsten Vorlaufzeit, da kein Gepäck eingecheckt werden muss. 90 Minuten vor Abflug reichen in der Regel aus, wenn ein Passagier nur Kabinengepäck mitnimmt. Nimmt man ein Haustier mit, sollte man ungefähr drei Stunden vor Abflug vor Ort sein. Der Koffer, der im Frachtraum mitgenommen wird, erfordert ebenfalls Zeit für den Check-in. In diesem Fall sind zwei Stunden vorher empfehlenswert, um ohne Stress alles erledigen zu können. Die benötigte Zeit hängt auch immer vom Zielland und den jeweiligen Vorschriften ab. Es lohnt sich durchaus, dies vorher noch einmal abzufragen.

 

 

Wo und wie wird das Handgepäck transportiert?

Kabinengepäck ist in dem Gepäckfach über den Sitzen zu verstauen. Schweres Gepäck und Haustiere werden unter dem Vordersitz verstaut. Sitzplätze, die sich an den Notausgängen befinden, müssen frei zugänglich sein. Das Kabinengepäck muss hier grundsätzlich im Gepäckfach untergebracht werden. Der Transport im Frachtraum ist meist kostenfrei, sofern die Richtlinien für Maße, Gewicht und Anzahl eingehalten wurden. Vorsicht: Halten Sie sich nicht an Höchstmaße, -gewicht oder -anzahl und muss Ihr Handgepäck deshalb im Frachtraum transportiert werden, entstehen zusätzliche Kosten.

 

 

Was darf und sollte im Handgepäck transportiert werden?

In das Gepäck an Bord gehören auf jeden Fall wichtige Medikamente, Wertgegenstände, Pass, Geld, Schlüssel und das Flugticket. Eine Kamera gehört ebenfalls in die Kabine, da bei einem eventuellen Kofferverlust nicht unbedingt der Wert ersetzt wird. Der Fluggast ist verpflichtet, den Inhalt des Koffers im Notfall nachzuweisen. Dinge des täglichen Gebrauchs dürfen ebenfalls im Handgepäck transportiert werden: Nagelscheren und Einmalrasierer dürfen bei den meisten Airlines mit ins Handgepäck. Flüssigkeiten können unter Beachtung der Höchstfüllmenge ebenfalls im Handgepäck transportiert werden. Essen darf im Handgepäck mitgenommen werden, allerdings nicht, wenn es als Flüssigkeit ausgewiesen ist. Ein belegtes Brot und geschnittene Karotten sind kein Problem. Hingegen werden Marmelade, Nuss-Nougat-Creme, Honig, Frischkäse und Streichwurst als Flüssigkeit gewertet und dürfen daher als Brotaufstrich nicht mitgenommen werden.

 

 

Was ist bei Flüssigkeiten und Medikamenten zu beachten?

Bei Flüssigkeiten gelten die EU-Richtlinien. Der Behälter darf die Höchstfüllmenge von 100 ml nicht übersteigen. Die Gesamtmenge an Flüssigkeiten darf einen Liter nicht übersteigen. Folgende Flüssigkeiten können im Handgepäck transportiert werden:

• Wasser, Erfrischungsgetränke, Wasser, Sirup, Suppen und Saft
• Gels, Shampoo, Cremes, Öle, Duschgel und Lotionen
• Kosmetikartikel wie Parfum, flüssiges Make-up, flüssiger Lippenstift, Zahnpasta und Mascara
• Spray, Schaum wie Haarspray, Haarschaum, Deo, Rasierschaum
• Flüssige und feste gemischte Stoffe und Dinge mit einer ähnlichen Zusammensetzung, wie Brotaufstrich oder Joghurt

 

Wichtig: Die Flüssigkeiten werden in einem Beutel mit integriertem Verschluss transportiert. Es ist ein durchsichtiger Beutel erforderlich. Separate Clips oder Gummis sind nicht zulässig. Der Beutel darf nicht mehr als einen Liter Fassungsvermögen haben und wird bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt.

 

 

Gibt es Ausnahmen bei den Flüssigkeiten?

Ausgenommen von den EU-Richtlinien sind Medikamente, Babynahrung oder Spezialnahrung, die während des Fluges benötigt werden. Hier gibt es keine Mengenbeschränkungen. Es sind auch keine separaten Beutel erforderlich. An der Sicherheitskontrolle werden Babynahrung oder Medikamente vorgelegt. Das Sicherheitspersonal kann einen Nachweis über die Notwenigkeit von Medikamenten während des Fluges verlangen. Die Medikamente sind mit dem Namen und der persönlichen Dosierung beschriftet. Es ist sinnvoll, eine persönliche Bescheinigung des Arztes mitzuführen, wenn man Spritzen (bei Diabetes oder Thrombose) benötigt. Eventuell ist es auch sinnvoll, eine geeignete Kühlmöglichkeit wie beispielsweise eine Kühltasche oder einen Rucksack mit integriertem Kühlfach für Medikamente mitzunehmen. Insulin darf zum Beispiel nur kühl transportiert werden. Bei Medikamenten, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, ist aus Sicherheitsgründen ein Formular erforderlich, das vom Arzt ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Das Formular kann bei den Fluggesellschaften online ausgedruckt werden.

Übrigens: Passende Gepäckstücke mit Kühlmöglichkeiten für Medikamente finden Sie im Sortiment von CoolSafe bei uns im Shop!

 

 

Wie ist die Regelung bei Duty-Free-Einkäufen?

Diese Einkäufe werden nicht entsprechend der Flüssigkeitsregelung behandelt. Die Flüssigkeiten werden in einer durchsichtigen Tüte transportiert. Das Personal versiegelt die Tasche nach dem Einkauf. Das Verkaufsdatum und der Verkaufsort sind von außen gut lesbar. Die Gegenstände bleiben bis zum Ende der Reise verschlossen. Bei manchen Fluggesellschaften zählen diese Einkäufe zum regulären Handgepäck und werden auch in diesem verstaut. Das zulässige Gewicht darf nicht überschritten werden.

 

 

Was darf ausschließlich im Handgepäck transportiert werden?

Grundsätzlich dürfen Laptops und Mobiltelefone ausschließlich im Handgepäck mitgenommen werden. Lithium-Ionen-Akkus stellen eine Brand- und Explosionsgefahr dar. Die USA haben 2017 ein Verbot für elektronische Geräte in Flugzeugen beschlossen, welches für alle Geräte gilt, die größer als ein Smartphone sind und sich bisher nur auf Flüge in den Nahen Osten bezieht.  Auch E-Zigaretten müssen im Kabinengepäck transportiert werden. Derzeit dürfen Mobiltelefone der Marke Samsung Galaxy Note 7 nicht mitgenommen werden.

 

 

Was ist im Handgepäck grundsätzlich verboten?

Natürlich gibt es auch Gegenstände, die unter keinen Umständen im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. Folgende Gegenstände fallen in diese Kategorie:

• Feuerwaffen, Pistolen und andere Waffen
• Waffenimitationen, auch Kinderspielzeug dieser Art
• Munition
• Messer und scharfe Gegenstände (Nagelscheren, Taschenmesser, Stricknadeln, spitze Nagelfeilen, sofern die Klingenlänge mehr als 6 cm beträgt)
• Rasierklingen (in Kunststoff integrierte Klingen sind erlaubt)
• Gegenstände, die als Waffen benutzt werden können (Wanderstöcke, Skistöcke, Schlittschuhe)
• kampfunfähig machende Gegenstände wie Elektroschocker
• Baseballschläger, Golfschläger, Skateboards – Dinge, die als Schlagwaffe genutzt werden können
• explosive und entflammbare Stoffe
• chemische und toxische Stoffe
• Feuerwerkskörper
• Betäubungs- und Abwehrspray
• Aerosole, Gels, Pasten und Flüssigkeiten wenn die Verpackung und die Menge nicht den EU-Richtlinien entsprechen

 

 

Welches Maß und Gewicht ist beim Handgepäck erlaubt?

Leider ist dies sehr unterschiedlich und ändert sich auch des Öfteren. Die Tabelle gibt einen Überblick. Rechtzeitig vor dem Abflug müssen die Angaben nochmals überprüft werden, um festzustellen, ob es Änderungen gab. Die angegebenen Maße gelten jeweils inklusive Griff, Seitentaschen und Rollen und für die Economy Class. Premium oder Business Class haben oft andere Bestimmungen. Bei manchen Gesellschaften gibt es auch für Langstreckenflüge andere Bestimmungen. Aufgrund der Sicherheitslage und der politischen Lage sollten sämtliche Vorschriften vor Abflug nochmals auf Aktualität und Richtigkeit überprüft werden.

 

 

Zusätzliche Info zu Flügen mit Ryanair

Handgepäck RyanairFalls Sie mit Ryanair fliegen, sollten Sie folgendes beachten: Ryanair erlaubt Handgepäcksstücke mit einer maximalen Größe von 55 x 40 x 20 cm und einem Höchstgewicht von 10 kg. Zusätzlich ist eine kleine Tasche mit den Höchstmaßen 35 x 20 x 20 cm erlaubt, beispielsweise eine Laptop- oder Handtasche. Um Ihr großes Handgepäcksstück mit in die Kabine nehmen zu dürfen, müssen Sie vor Flugantritt "Priority Boarding" buchen. Dies geht bis zu 45 Minuten vor Flugantritt noch über die Ryanair-App. Haben Sie kein Priority Boarding gebucht, wird Ihr großes Handgepäcksstück im Frachtraum transportiert. Das kleinere Handgepäcksstück dürfen Sie trotzdem mit in die Passagierkabine nehmen.  

 

Top